2012 Konzerte Frühjahr
11.05.2012 20:00

Hubert Bründlmayer´s HORNHUB

Hubert Bründlmayer (aus Feuersbrunn) kann man ebenfalls noch zu den „young lions“ der österr. Szene zählen, was sich aber mit dem schon von der Besetzung her außergewöhnlichen Projekt „HORNHUB“ sehr schnell ändern könnte


 

Dieses Konzert wird unterstützt von BM Werner


Hubert Bründlmayer hat vor kurzem das Master-Studium an der KWU mit Auszeichnung absolviert und studiert derzeit in Linz bei Herbert Pirker. Mit dem schon von der Besetzung her außergewöhnlichen Projekt „HORNHUB“ sollte sein Bekanntheitsgrad nun sehr schnell steigen: Die 4 Bläser, 2x Holz, 2x Blech, entwickeln zusammen mit der Rhythmusgruppe, jedoch bewußt ohne Harmonieinstrumente, komplexe Melodielinien und kleine Klangkunstwerke, zuweilen aber auch fast Bigband-artige massive Sounds ... Am Programm stehen überwiegend Hubert Bründlmayers Eigenkompositionen, vereinzelt aber auch ungewöhnliche Bearbeitungen wie z.B. „Oh sacrum convivium“ von Olivier Messiaen)

Bastian Stein - Trompete
Alex Löwenstein - Altsaxofon
Sebastian Zillner -Tenorsaxofon
Georg Schrattenholzer - Posaune
Georg Buxhofer - E-bass
Hubert Bründlmayer - Schlagzeug

Georg Schrattenholzer (trb) und Georg Buxhofer (e-bass) spielen auch in der Band "Scope-Out" mit Bründlmayer, von deren Spielwitz und –freude wir uns im That´s Jazz schon vor einigen Jahren überzeugen konnten. Mit Bastian Stein „hebt“ nun ein Trompeter am „Horn“  der aktuell mit der eigenen Band "Gravity Point" die Fachwelt beeindruckt. Zu seinen Lehrer gehört u.a. Ack van Rooyen ... sein Ton ist warm und geschmeidig, fein dosiert, eine Jazz- Trompeter feinster Art !  Alex Löwenstein (as) studiert bei Martin Fuss an der Universität Wien knapp vor dem Abschluss, Sebastian Zillner (ts) an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Andy Middletone.  

www.hornhub-music.com