2019 Konzerte alle
23.03.2019 20:00

Edith Lettner´s FREEMOTION

Musik in Bewegung ... geografisch ... stilistisch .... in Kooperation mit musik.aktuell in NÖ


Copyright beide Fotos: osaka.at

ein Duduk

Warum hört man hierzulande Edith Lettner so selten live ? Obwohl, vor ein paar Jahren war sie sogar in Krems zu Gast, bei einem Konzert des "Gitarreforums", nun endlich auch im That´s Jazz: 

Edith Lettner - as, ss, duduk
Gerhard Franz Buchegger - p
Alexander Lackner- b
Stephan Brodsky- dr

Vielleicht, weil "freemotion" für sie durchaus auch geografische "Bewegung" bedeutet: New York, Wien oder Senegal .... Vor allem in New York, aber auch hierzulande hat sich Edith Lettner einen hervorragenden Namen in der Improvisations- und auch Weltmusik- Szene gemacht hat, der Senegal wieder steht stellvertretend für ihre intensive Beschäftigung mit afrikanischer und anderen Musiktraditionen. Daraus entstand ihre zweite wichtige Band "African Jazz Spirit" (mit Julia Siedl am Piano und einer 5 köpfigen, afrikanisch besetzten Rhythmus Section).  Regelmäßigen Ö1 Jazznacht Hörern/-innen könnten der Konzertmitschnitt von Freemotion aus dem Radio Kultur Cafe 2017 und zuletzt, im November 2018, das nächtliche Interview mit Redakteur Christian Bakonyi in Erinnerung sein. Und immer das (oder die, den ?) "Duduk" im Gepäck …. das traditionelle Holzblasinstrument aus Armenien. Obwohl mind. 2000 Jahre alt, möchte man meinen, es sei extra erfunden worden, um Edith Lettner´s zwei musikalischen Seelen ideal miteinander zu verbinden. So werden auch beim Konzert in Krems solche von "Weltmusik" inspirierten Stücke innerhalb des vielschichtigen Repertoires an Eigenkompositionen von "Freemotion" einen besonders Raum einnehmen - That´s Jazz goes world (ein klein wenig zumindest)

CD- Tipp   Taking Off
Web:         http://edith-lettner.net